Hilfe bei Hautproblemen

Drei Pflanzen, die trockene, entzündete Haut beruhigen und pflegen und sogar Juckreiz lindern

Hilfe bei Hautproblemen

© Illustrationen: Anne Rudolph

Eichenrinde:
bei Entzündungen und Jucken

Die Tannine in der glatten, unverborkten Rinde junger Eichen wirken adstringierend: Als Gerbsto­ffe reagieren sie mit Eiweißen der Haut, wodurch die Gewebeschichten fester und kleinEichenrindee Blutgefäße abgedichtet werden. Bakterien können dann schlechter eindringen, und Juckreiz wird gestillt. Für Spülungen, Gurgellösungen oder Umschläge 20 Gramm Rinde mit 1 Liter Wasser aufkochen, 10 Minuten ziehen lassen, abseihen und mehrmals täglich anwenden. Für Teil- oder Vollbäder nur 5 Gramm Rinde pro Liter, einmal täglich baden.

TIPP
Nicht am Auge oder bei großflächigen  Hautschäden anwenden.

Nachtkerze:
für mehr WiderstandskraftNachtkerze

Das Öl der Samen kann pur bzw. als Creme aufgetragen oder als Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden. Es enthält sogenannte Omega-6- Fettsäuren wie Linol- und Linolensäure (mehrfach ungesättigte Fettsäuren), die sich in die Haut einlagern. Man geht davon aus, dass sie deren Barriere-Funktion stärken und den Feuchtigkeitsverlust reduzieren. Nicht nur Neurodermitiker schätzen diese Eff­ekte, juckende und trockene Haut profitiert generell davon, allerdings erst nach ca. 4 bis 12 Wochen.

TIPP
Kapseln in der Schwangerschaft und Stillzeit nur nach Rücksprache mit Arzt oder Apotheker einnehmen.

Zaubernuss:
mit Kombiwirkung

Aus Blättern und Rinde der hübschen Sträucher wird zum einen ein wässrig-alkoholischer Extrakt hergestellt, der Tannine enthält und Juckreiz sowie leichte EntzündungenZaubernuss lindert (siehe Eichenrinde). Zum anderen gewinnt man ein Destillat, das Hamameliswasser, das durch die ätherischen Öle der Zaubernuss ebenfalls entzündungshemmend wirkt. Hamamelis unterstützt außerdem Blutstillung und Wundheilung. Wegen dieser kombinierten E­ffekte wird es auch gern bei Hämorrhoiden eingesetzt.

TIPP
Eine Gurgellösung aus 1 Teelöffel Rinde und 1 Tasse kaltem Wasser (erhitzen, 5 Minuten köcheln lassen, abgießen) hilft bei Zahnfleischentzündungen.

KOMMENTARE

DISQUS: 0