Hilfe gegen Husten

Diese drei Heilkräuter helfen erwiesenermaßen bei Husten

Hilfe gegen Husten

© Anne Rudolph

Efeublätter lösen festsitzenden Schleim

Das in den Blättern enthaltene Saponin (unter anderem alpha-Hederin) sorgt dafür, dass die Bronchialmuskeln entspannen und das Sekret flüssiger wird. Dadurch lässt es sich leichter Efeu abhusten, zumal auch noch die Aktivität der Flimmerhärchen verstärkt wird, die alles aus der Lunge raustransportieren. Efeu-Extrakt kommt nicht nur bei festsitzendem Husten im Rahmen einer Erkältung zum Einsatz, sondern auch bei chronisch-entzündlichen Bronchialerkrankungen. Für Kinder gibt es Zubereitungen ohne Alkohol.

TIPP
Bei falscher Dosierung drohen Übelkeit und Erbrechen. Darum niemals selbst sammeln, sondern auf Fertigarzneimittel (z. B. Prospan, Hedelix, Esberi-Efeu) zurückgreifen.

 

Thymian bekämpft auch die Erreger

Außer den Wurzeln kommen beim Thymian alle Pflanzenteile zum Einsatz, denn sie enthalten das ätherische Öl mit seinen Hauptbestandteilen Thymol und Carvacrol. Und das entspannt die ThymianBronchialmuskulatur, fördert das Abhusten, lindert die Entzündung sowie den Schmerz und bekämpft noch dazu Bakterien und Viren. Thymian ist Bestandteil vieler Hustenpräparate (z.B. Bronchicum, Tussamag, Thymian-ratiopharm). Das ätherische Öl selbst nie unverdünnt anwenden, da es pur die Schleimhaut zu sehr reizt.

TIPP
Ätherische Öle sind nichts für Babys und Kleinkinder, sie können bei ihnen zu Atemnot führen.

 

Eibisch legt eine schützende Schicht auf

Die Blätter und vor allem die Wurzeln des Echten Eibischs enthalten Schleimstoffe wie die Arabinogalactane, die sich als schützende Schicht über die Hustenrezeptoren legen. EibischEin kalter Luftzug oder Irritationen verursachen dann keinen Hustenreiz mehr. Darum ist Eibisch insbesondere bei einem nervigen, trockenen Reizhusten sinnvoll. Sirup oder Saft (z.B. Phytohustil, Silomat Eibisch, Abtei Hustensaft) bringt noch mehr als Tee, da Zähflüssiges länger vor Ort bleibt.

TIPP
Nebenwirkungen sind keine bekannt, aber gleichzeitig eingenommene Medikamente werden eventuell verzögert aufgenommen.

KOMMENTARE

DISQUS: 0