Interdentalbürstchen

Das müssen Sie bei der Anwendung von Interdentalbürstchen beachten

Interdentalbürstchen

© iStock/manfredxy

Die richtigen Größen wählen:

Die Bürstchen sind einfacher zu handhaben als Zahnseide und in vielen Fällen gründlicher. Immer vorausgesetzt, sie passen genau in den jeweiligen Zahnzwischenraum. Deshalb sind oft zwei oder drei Größen für ein Gebiss nötig. Idealerweise wählen Sie diese mit Zahnarzt oder -ärztin aus bzw. mit der Prophylaxeassistentin im Rahmen einer professionellen Zahnreinigung. Besonders sinnvoll sind Interdentalbürsten für alle mit Zahnersatz (wie Implantate oder Brücken).

Sanfter Umgang:

Am besten einmal täglich nach dem Zähneputzen und vor dem Mundausspülen. Nicht fest schrubben. Einmal in jeden Zwischenraum reicht.

Gut abspülen:

Unter heißes Wasser halten, um Bakterien abzuwaschen. An der Luft trocknen lassen. Nach spätestens 14 Tagen auswechseln.

KOMMENTARE

DISQUS: 0