Das Kirschkernkissen

Das Wärmekissen ist eine effektive, rein natürliche Hilfe bei verspanntem Nacken

Das Kirschkernkissen

© Anne Rudolph

Einen Stoffbeutel mit Kirschkernen erwärmen, dann um die Schultern legen: Dieses Mittel gegen einen steifen Nacken schätzt man seit dem Mittelalter. Anders als Wasser in der Wärmflasche speichert das Pflanzengewebe die Wärme länger und strahlt sie gleichmäßig über viele Stunden ab. Konstante 40 Grad gelten als ideal für die Wärmetherapie: Die Gefäße weiten sich, Muskeln werden besser durchblutet, das Bindegewebe wieder weich. Sanfte Bewegung fördert den Effekt. Wie man das Kissen erwärmt? Per Mikrowelle oder im Ofen (10 Minuten bei 150 Grad).

 

KOMMENTARE

DISQUS: 0