Rezept: Anti-Cholesterin-Hühnchen-Curry

Mit diesem idealen One Pot Wonder bereiten Sie Familie und Freunden ein Fest. Das Hühnerfleisch ist jederzeit austauschbar gegen Fisch, Meeresfrüchte oder Tofu

Rezept: Anti-Cholesterin-Hühnchen-Curry

Martin Poole © Jan Thorbecke Verlag, Ostfildern

Dale Pinnock stellt dieses Rezept für ein Anti-Cholesterin-Hühnchen-Curry in seinem Buch „Koch dich gesund!“ vor. Es ist gut bei Erkältungen und Grippe, hohem Cholesterinspiegel, Verstopfung und für eine gesunde Darmflora.

Rezept: Anti-Cholesterin-Hühnchen-Curry

Für 4 Personen

Olivenöl, zum Braten
2 große rote Zwiebeln, klein gehackt
6 Knoblauchzehen, fein gehackt
400 g rote Linsen
800 ml Gemüsebrühe
2–3 EL Madras-Curry-Paste (oder eine mildere Form)
6 Hühnerbrüste, ohne Haut, in mundgerechten Stücken
300 g Babyspinat
Meersalz und schwarzer Pfeffer
Joghurt zum Servieren (optional)

Etwas Olivenöl in einem Topf erhitzen. Die Zwiebeln und den Knoblauch darin in 4–5 Minuten glasig dünsten. Die Linsen und etwas Gemüsebrühe angießen und leicht simmern lassen. Während des Kochvorgangs wie bei einem Risotto regelmäßig kleine Mengen Brühe dazugeben, während die Linsen weich werden.

Beginnen die Linsen zu garen, die Curry-Paste und das Hühnerfleisch hinzufügen und gut umrühren. Weiter köcheln lassen und Brühe angießen, bis das Hühnerfleisch fertig ist.

Den Babyspinat in letzter Minute dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und rühren, bis der Spinat weich ist. Nach Belieben sofort mit einem Klecks Joghurt garnieren und servieren.

Topzutat

Haben Sie bemerkt, dass Linsen beim Kochvorgang leicht zerfallen? Grund ist ihr hoher Ballaststoffgehalt, der wiederum cholesterinsenkend wirkt, indem das Cholesterin im Darm gebunden und abtransportiert wird.


Koch dich gesund!

Koch dich gesundIn seinem Buch „Koch dich gesund!“ markiert Dale Pinnock bei jedem Rezept mit farbigen Symbolen, wobei das Gericht helfen kann, etwa bei Hautproblemen, zum Schutz der Gefäße oder als Energieschub. Er legt bei seinen 80 Rezepten gleichzeitig großen Wert auf gesunde Ernährung und auf vollen Genuss. Jedes Rezept enthält eine „Top-Zutat“, zu der der Autor und Ernährungswissenschaftler weiterführende Infos liefert.

KOMMENTARE

DISQUS: 0