Rezept: Asiasalat mit Winterrettich

Winterrettich ist ein Wintergemüse, das sich lange lagern lässt

Rezept: Asiasalat mit Winterrettich

© Sarah Schocke

Sarah Schocke schreibt: „Seit mehreren Wochen bekommen wir von unserem Bauern Arno Winterrettich. Letztes Jahr haben wir ihn zum ersten Mal überhaupt ausprobiert. Da wurde er mir am Markt fast nicht verkauft. „Herrengemüse“ hieß es und „ausnahmsweise“… Ich fühlte mich in die Pfanne gehauen und tat gleiches mit dem Rettich. Daraus wurde dann ein asiatischer Salat. Voilá.“

Rezept: Asia-Rettich-Mango-Salat
ZUTATEN FÜR 10-15 VORSPEISENPORTIONEN
2-3 Winterrettiche (ca. 450g)
1/2 Mango
1/2 Bund Koriander
1 TL Koriandersamen
1 TL Kreuzkümmelsamen
1/2 TL Fenchelsamen
1 EL Rapsöl
1 Msp. Zimtpulver
Salz
100 ml Apfelsaft
2 EL Honig
1 TL geröstetes Sesamöl

Die Winterrettiche gründlich abspülen oder schälen. (Man kann die Schale mitessen. Sie sollte allerdings ganz sauber sein und auch nicht muffig riechen.) Die Mango ebenfalls schälen und vom Stein lösen, den Koriander waschen und trocken schütteln.

Den Rettich in dünne Scheiben schneiden oder hobeln, anschließend diese halbieren. Die Mango in Stifte schneiden und den Koriander hacken.

Koriandersamen, Kreuzkümmelsamen und Fenchelsamen in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis sie aromatisch zu duften beginnen und leicht bräunen. Aus der Pfanne nehmen und in einem Mörser fein zermahlen.

Das Rapsöl in die Pfanne geben und die Gewürze kurz darin schwenken. Dann die Rettichscheiben, Zimt und Salz zugeben und 2 Minuten scharf anbraten. Dann mit Apfelsaft ablöschen, Honig zugeben und 10 Minuten köcheln lassen.

Rettich abkühlen lassen, dann mit Mango und Koriander in eine Schale geben und mit Sesamöl vermengen. Nach Bedarf nochmals mit Honig und Salz abschmecken.


Dieser Artikel erschien zuerst bei Ganz und gar saisonal. Kochen und Essen im Wandel der Jahreszeiten

KOMMENTARE

DISQUS: 0