7 Tipps, um Krampfadern vorzubeugen

Oft als lästiger Schönheitsfehler unterschätzt, sind Krampfadern eine ernstzunehmende Venenkrankheit. Wir zeigen, was Sie dagegen tun können.

7 Tipps, um Krampfadern vorzubeugen

Bereits im Jugend- und Erwachsenalter können erste Symptome von Krampfadern auftreten. Wir geben Tipps zur Vorsorge.

1. Die „3L-3S-Regel“ beachten

Laufen und Liegen statt Sitzen und Stehen. Bauen Sie Bewegung in Ihren Alltag ein und halten Sie Ihre Beinmuskulatur durch Ausdauersportarten wie Radfahren, Schwimmen, Wandern oder Gymnastik fit.

2. Pflanzenesser statt Fleischtiger

Eine pflanzliche, ballaststoffreiche Ernährung kräftigt die Venenwände.

3. Schwimmen hilft den Venen

Neben der sportlichen Betätigung soll auch der Wasserdruck den Venen guttun.

4. Viel trinken

Mindestens zwei Liter Wasser, ungesüßter Tee oder Fruchtsaftschorlen pro Tag sind zu empfehlen.

5. Beine hoch

Lagern Sie öfters Ihre Beine hoch, damit das Blut Richtung Herz zurückfließen kann.

6. Kalt und warm abwechseln

Kneippkuren fördern die Durchblutung genauso wie Wechselduschen: Brausen Sie Ihre Beine im 30-Sekunden-Takt abwechselnd kalt und warm ab.

7. Massagen gegen Krampfadern

Massagen der Beine regen die Durchblutung an.

(Beitragsbild: ©iStock/colematt)

KOMMENTARE