Ab in den Herbst-Garten

Gärtnern macht glücklich und stärkt das Immunsystem, zeigen Studien. Diese Internetseiten geben Tipps, was im Herbst Schönes zu tun ist

Ab in den Herbst-Garten

© iStock/sauletas

… und Action!

Okay, draußen ist es möglicherweise ungemütlich, aber gerade dann lohnt sich ein kleines Workout an der frischen Luft, um die Durchblutung anzuregen und das Immunsystem in Schwung zu bringen. Das kann man auch wunderbar beim Laub rechen, Sträucher schneiden oder Blumenzwiebeln setzen. Was es dabei zu beachten gilt, und was es im Herbst alles noch zu tun gibt, verrät der Gartenkalender  der Seite „Gartenfreunde“.

Orangene Farbtupfer für bessere Laune

Eine Terrasse oder Balkon, auf dem noch bis in den Dezember herein bunte Blumen leuchten: Da steigt die Laune schon beim Rausgucken. Welche Pflanzen dafür besonders geeignet sind (unser Favorit: die orange leuchtenden Lampionblumen) zeigt diese Seite auf „Mein schöner Garten“ .

Hmm, lecker!

Wer sich jetzt noch ein bisschen um sein Gemüsebeet und Gewächshaus kümmert, kann auch noch im Winter Nährstoffreiches ernten: Etwa Portulak, Spinat oder Rauke. Wann, was, wie gepflanzt wird (zum Beispiel auch Kräuter, die den Winter aromatischer machen), zeigt die App „Der Gemüsegärtner“ (die Vollversion kostet ca. 4,00 Euro) für Android  und iOS.


Umfrage:

KOMMENTARE