Angst vor Alzheimer: Sorge vor dem Vergessen

Nimmt die Angst vor Alzheimer im Alter zu? Kürzlich wurde zu diesem Thema eine Studie der Alzheimer Forschung Initiative e.V. durchgeführt.

Angst vor Alzheimer: Sorge vor dem Vergessen

Wie viele Menschen haben Angst vor Alzheimer? ©iStock/lolloj

Je älter wir werden, desto mehr scheint die Angst vor Alzheimer zuzunehmen. Das zeigt eine aktuelle Studie der Alzheimer Forschung Initiative e.V. So fürchten sich von den unter 30-Jährigen nur 14 Prozent davor, an dieser Degeneration des Gehirns zu erkranken – bei den über 70-Jährigen sind es hingegen 61 Prozent.

Auch wenn es keinen hundertprozentigen Schutz gegen die Erkrankung gibt, so kann der Sorge doch aktiv begegnet werden. Neben einem gesunden Lebenswandel und geistiger Regsamkeit scheint sich besonders die konsequente Behandlung von Bluthochdruck positiv auf die Gesundheit des Gehirns auszuwirken. Dafür sind die regelmäßige Medikamenteneinnahme sowie die Kontrolle der Werte besonders wichtig.

KOMMENTARE