Wirkt über den Kopf: Biofeedback

Beim Biofeedback lernt man, normalerweise ganz unbewusst ablaufende Prozesse im Körper wahrzunehmen und willentlich zu beeinflussen

Wirkt über den Kopf: Biofeedback

Dieses Beeinflussen von Prozessen wie etwa der Verengung von Blutgefäßen oder dem Puls durch Biofeedback funktioniert über eine optische Darstellung, die Rückmeldung über den Verlauf gibt.

Nach einigen Sitzungen merkt ein Migränepatient auch ohne Gerät, dass sich gerade die Gefäße im Kopf zusammenziehen – und kann durch bewusstes Weitstellen einen herannahenden Anfall verhindern.

Andere Einsatzgebiete sind z. B. chronische Schmerzen, Inkontinenz oder Bluthochdruck.

KOMMENTARE