Einrenken: Schnelle Übungen für den Alltag

Schnell alles wieder einrenken und den Körper in Einklang bringen? Mit den Übungen von Physiotherapeut Thiemo Williams geht das ganz einfach.

Einrenken: Schnelle Übungen für den Alltag

Alles wieder einrenken – mit diesen Übungen leicht gemacht. / Illustration © Nina Tiefenbach

Denken Sie sich auch manchmal: „Jetzt würde ich mich gern wieder einrenken lassen“? Der Physiotherapeut Thiemo Williams hat drei Übungen zusammengestellt, die gezielt Körper-und Muskelpartien aktivieren und sie dabei gleichzeitig entlasten. Er hat hierbei besonders darauf geachtet, dass die Übungen leicht in den Alltag integriert werden können und nicht länger als ein paar Minuten dauern.

Und hier sind die Übungen zum Einrenken und wieder Wohlfühlen

1. Übung: Brustkorb und kompletter Körper

Stellen Sie sich in eine beliebige Ecke. Legen Sie Ihre Hände jeweils links und rechts an die Wand weit nach oben, am besten im 45-Grad-Winkel, sodass der obere Brustkorb aufgedehnt wird. Die gesamte Körperstellung sollte sich hierbei leicht nach vorne richten. In dieser Position drücken Sie nun das Becken nach vorne.
Bonus: Diese Übung dehnt den vorderen Thorax auf und entlastet den kompletten Körper, da man die meiste Zeit des Tages die vordere Kette des Körpers belastet.

2. Übung: Beine

Diese Übung ist gut für den täglichen Transfer. Einfach vom Stuhl in den Stand kommen. Im Stand schön aufrichten und dabei die Brust raus und das Gesäß fest zusammendrücken. Beim Aufstehen beide Arme gestreckt im 90-Grad-Winkel nach vorne bringen. Falls es mit gestreckten Armen zu schwer sein sollte, einfach die Hände auf den Oberschenkeln abstützen. Dabei den Rücken immer gerade lassen – ganz wichtig.
Bonus: Diese Übung ist ein aktives Training für Ihre Beine!

3. Übung: Rücken, Arme und Kopf

Lassen Sie beim Sitzen im Stuhl den Oberkörper einfach locker nach vorne fallen. Lassen Sie auch die Arme und den Kopf hängen. In dieser Position circa 30 Sekunden bis zwei Minuten verweilen. Mit einer tiefen Einatmung kommen Sie wieder hoch in den geraden Sitz. Dann wieder lange Ausatmen. Diese Übung ist nach Belieben wiederholbar.
Bonus: Diese Übung entlastet den unteren bzw. den gesamten Rücken. Außerdem verstärkt sie die Durchblutung in den Armen und im Kopf.

Thiemo Williams

Thiemo Williams ist ein junger, bereits sehr erfahrener Physiotherapeut, der in diesem Jahr seine Neueröffnung am Kurfürstendamm feierte. Bereits seit 2013 arbeitet er selbstständig und spezialisierte sich seither auf einen ganzheitlichen Ansatz, der ihm erlaubt, den menschlichen Körper auf physischer, mentaler und energetischer Ebene zu behandeln. Besonders wichtig ist ihm hierbei das persönliche Gespräch mit dem Patienten, um eine individuell angepasste Therapie gestalten zu können. Mehr Informationen finden Sie unter www.praxis-williams.de.

Mehr dazu finden Sie auch bei LEBENLANG – dem digitalen Lifestylemagazin für Gesundheit und Pflege.

KOMMENTARE