Frauenknie sind beim Wintersport besonders gefährdet

So können Frauen Knieverletzungen beim Skifahren vorbeugen

Frauenknie sind beim Wintersport besonders gefährdet

Knieverletzungen nehmen zu, und zwar besonders bei Frauen, so eine Analyse von knapp vier Millionen Versicherten der AOK Baden-Württemberg, durchgeführt mit dem Verband der Orthopäden und Unfallchirurgen (BVOU). Zwischen 2008 und 2013 stieg die Zahl der Verletzungen bei Frauen um 9,7 Prozent, bei Männern um 4,6 Prozent. „Frauen verletzen sich offensichtlich häufig beim Skifahren“, so BVOU-Präsident Johannes Flechtenmacher. „Im ersten Quartal eines Jahres war die Inzidenz für Knieverletzungen bei Frauen um fast ein Drittel höher als im Jahresmittelwert.“ Meistens erwischt es das vordere Kreuzband. Ein sogenanntes neuromuskuläres Training, durch das die Sensoren im Knie lernen, schneller auf unnatürliche Bewegungen zu reagieren, könne Verletzungen vorbeugen, so der Experte.

KOMMENTARE