Schnell und schonend gegen Kopfschmerzen: Schmerz lass nach!

Für Kopfschmerz-Geplagte gibt es eine neue Behandlungsvariante, ganz ohne Rezept. Mit Thomapyrin TENSION DUO ist jetzt ein Kombi-Präparat mit Ibuprofen und Koffein aus dem Hause Sanofi erhältlich, dass schnell und schonend wirken soll.

Schnell und schonend gegen Kopfschmerzen: Schmerz lass nach!

Kopfschmerzen können verschiedenste Ursachen haben. / Bild ©Thomapyrin Tension Duo / Sanofi

Wer kennt Kopfschmerzen nicht: ein lästiger Druckschmerz in der Stirn, ein Stechen an den Schläfen oder es brummt einem gleich der ganze Kopf. Kopfschmerzen aller Art sind weit verbreitet und vielseitig, in der überwiegenden Zahl der Fälle jedoch ungefährlich.

Kopfschmerzen: Ein Symptom – viele Ursachen

Manchmal kann man sich die Ursache schnell selbst erklären: wenn das letzte Glas Wein eben doch eins zu viel war oder wenn Stress einem mal wieder den ‘letzten Nerv’ raubt. Manchmal sind die Ursachen ein wenig nebulöser. Wetterumschwünge scheinen zum Beispiel manchen Menschen Probleme zu bereiten. Solange die Schmerzen nicht zu ständigen Begleitern werden oder allzu oft wiederkehren, besteht in der Regel kein Grund zur Sorge. Entsprechend greift die überwiegende Mehrheit der Kopfschmerzgeplagten zur Selbstmedikation.

Weniger ist einfach mehr!

Das ist grundsätzlich auch ein richtiger Schritt. Doch wie bei jedem anderen Medikament gilt auch für Schmerzmittel: so wenig wie möglich, so viel wie nötig. Und unter den Schmerzmitteln ist Ibuprofen zwar ein besonders gut verträglicher Wirkstoff – das heißt jedoch nicht, dass er komplett frei von Nebenwirkungen ist.

Ein bekanntes Problem ist zum Beispiel, dass einem die Schmerztablette mit Ibuprofen ‘auf den Magen schlägt’. In sehr seltenen Fällen kann der Magen sogar ernsten Schaden nehmen. Um das Risiko für ungewollte Nebenwirkungen so gering wie möglich zu halten, sollte man auch die Dosis so gering wie möglich halten.

Und an dieser Stelle greift das jetzt rezeptfrei erhältliche Kombipräparat Thomapyrin TENSION DUO von Sanofi. Denn das Unternehmen hat in umfangreichen Studien die Wechselwirkung von Ibuprofen und Koffein untersucht. Dabei konnte es belegen, dass die schmerzlindernde Wirkung mit Koffein schneller einsetzt und außerdem die Ibuprofendosis selbst gesenkt werden kann. Gerade bei der Selbstmedikation unterstütze auch das schnelle Einsetzen der Schmerzlinderung die Patienten dabei, die Dosis insgesamt gering zu halten, so der Neurologe Prof. Dr. Andreas Straube.

Länger als drei Tage am Stück sollte man seine Schmerzen laut dem Schmerzmediziner Dr. Jan-Peter Jansen allerdings nicht einfach selbst behandeln. Die Deutsche Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft rät von der Selbstmedikation mit Schmerzmitteln an mehr als 10 Tagen im Monat ab. Denn Kopfschmerz ist per se keine Krankheit, sondern ein Symptom. Wenn es zu häufig auftritt, sollte man sich auf eine gründlichere Suche nach den Ursachen machen. Für den klassischen Spannungskopfschmerz vor der Prüfung oder auch den Kater am nächsten Morgen ist die Kombination aus Koffein und Ibuprofen allerdings eine gute Wahl.

Thomapyrin TENSION DUO ist in der Apotheke erhältlich.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und Fragen Sie einen Arzt oder Apotheker.

KOMMENTARE