Die Mini-Kiwi: ein unschlagbares Kraftpaket

Haben Sie schon mal von der Mini-Kiwi gehört? Sie ist eine echte Vitaminbombe für Ihre Gesundheit und zum Frühstück ein richtiges Powerpaket.

Die Mini-Kiwi: ein unschlagbares Kraftpaket

Die Mini-Kiwi als Futter für die Seele? Das geht! Wenn der Wecker klingelt, fährt der körpereigene Bordcomputer blitzschnell hoch. Das Frühstück muss vorbereitet werden, der Tisch gedeckt und die Kinder mühsam geweckt werden. Stress pur und dabei hat der Tag erst angefangen! Um den kräfteraubenden Alltag zu überstehen, empfehlen Ernährungsexperten, den Körper ausreichend mit Vitaminen und Mineralstoffen zu versorgen. Hierbei kann die sogenannte Mini-Kiwi eine gesunde Alternative zu gewöhnlichen Obstfrüchten sein.

Mini-Kiwi: die kleine Schwester der bekannten Frucht

Seit vielen Jahren ist die Kiwi bekannt für ihren hohen Vitamin-C-Gehalt. Neben zahlreichen Mineralien und wichtigen Ballaststoffen ist sie vor allem besonders kalorienarm. Die etwas eiförmige, bräunliche und mit haariger Schale überzogene Beerenfrucht gehört einer großen Familie der Gattung Strahlengriffel (lat. Actinidia) an. Bis heute ist die gesamte Familie der Actinidien noch nicht ganz erschlossen, sodass man die Kiwi auf über 62 Arten schätzt. Unter den vielen Sorten der Kiwi finden sich vor allem viele kleine Geschwister, die sogenannten „Mini-Kiwis“. Die kleinen Früchte werden maximal drei Zentimeter lang und erinnern in der Form an Stachelbeeren. Im Gegensatz zu ihrer großen Schwester sind sie glattschalig und können mitsamt der Schale gegessen werden. Von Mitte August bis Ende November sind sie problemlos zu bekommen.

Wunderpaket Mini-Kiwi: Was steckt drin?

Mit 52 Kilokalorien und 52,5 mg Vitamin C pro 100 g Fruchtmasse ist die kleine Frucht eine kalorienarme Alternative für den Hunger zwischendurch. Der hohe Anteil an Vitamin C macht aus dem kleinen Früchtchen eine wahre Powerfrucht gegen Müdigkeit. Auch der reichliche Gehalt an Vitamin E unterstützt den Körper beim Kampf gegen freie Radikale und verlangsamt somit den natürlichen Alterungsprozess. Das in den Beeren enthaltene Magnesium beugt Krämpfen vor und mindert den Stress. Kalzium und Phosphor fördert bei Kindern ein gesundes Wachstum und beugt bei Älteren Osteoporose vor. Wichtige Ballaststoffe beugen Krebserkrankungen vor und bringen den Darm wieder in Schwung.

Lesen Sie hier unser Rezept für Low-Carb-Müsli im cremigen Nergi-Chia-Pudding mit Mini-Kiwis.

KOMMENTARE