„Nach Kirschenessen kein Wasser trinken!“

Wir können uns entspannen und zugreifen: Wissenschaftler fanden keinen Zusammenhang zwischen Obst, Wasser und Bauchgrummeln

„Nach Kirschenessen kein Wasser trinken!“

Womöglich lag es an Keimen im Trinkwasser, wenn es Oma früher nach dem Obstnaschen mal schlecht wurde. Wissenschaftlich lässt sich nicht begründen, dass Steinobst und (Leitungs-)wasser, das den heutigen Vorgaben entspricht, unverträglich sind. Und es seien auch keine Fälle bekannt, so das Wiener Cochrane-Institut für evidenzbasierte Medizin. Was stimmt: Süßkirschen enthalten viel Fruchtzucker. Wer den schlecht verdauen kann, bekommt von zwei Handvoll Kirschen schon mal schmerzhafte Blähungen – auch ohne zu trinken.

KOMMENTARE