So gelingt der perfekte Smoothie

Smoothie leicht gemacht! Gesund, frisch und lecker: Ein Smoothie peppt die Sinne auf und schützt gleichzeitig den Körper vor Krankheiten.

So gelingt der perfekte Smoothie

So gelingt der perfekte Smoothie ©iStock/margouillatphotos

Der Smoothie ist für mich die Rettung: Denn kennen Sie das auch? Dass man immer nur krank wird, wenn man eh frei hat? Also, ich bin ein typischer Wochenend- und Feiertagskranker. Nach so einem verschnieften Wochenende braucht der Mensch eine besondere Dosis Energie für den Start der neuen Woche. Nachdem es mich das letzte Mal niedergestreckt hatte, habe ich mich zu einer Premiere ver- leiten lassen: zu meinem ersten Green Smoothie!
Lang habe ich den Smoothie als unnötigen Trend abgetan – wer püriert sich bitte Feldsalat und Grünkohl und trinkt das dann?

Geeignete Zutaten für den Smoothie

Nun bin aber ein Weichei, und zu gesund macht mir schnell Angst. Deswegen habe ich recherchiert und herausgefunden, dass junger Spinat die perfekte Basis für Anfänger ist. Nicht so bitter wie Rucola, aber trotzdem gesund und frisch.
Erlaubt ist, was schmeckt und gefällt: Von giftgrün bis matschbraun sind im Grunde alle Schattierungen erlaubt.

Zu beachten ist, dass man das Ganze abwechslungsreich gestaltet, weil in Spinat, Mangold und einigen anderen Gemüsen Oxalsäure vorkommt, die in großen Mengen wiederum gesundheitsschädlich sein kann. Ich habe mich für Mango und Banane entschieden und außerdem etwas Ingwer, weil ich die Schärfe liebe. Im Gegensatz zu meinem Mann – aber man kann den Ingwer im Zweifel auch weglassen.

Ebenfalls wichtig: Der richtige Mixer

Das Wichtigste ist ein guter Mixer: Man darf nicht zu lange pürieren und schreddern – sonst wird der Smoothie warm, die Vitamine verfliegen. Je schneller und stärker, desto besser. Ergebnis des Selbsttests: erfrischend und lecker, einfach genial!

Die Farbe war natürlich extrem, das Verhältnis zwischen „schmeckt gesund“ und „Obstsalat“ war allerdings perfekt. Ein leichter Bananengeschmack hat überwogen, dazu kam im Hintergrund die angenehme Schärfe des Ingwers.

Die Rettung für das Immunsystem

Die zwei Gläser retten den Tag! Sie haben bis nachmittags satt gemacht. Und ich glaube, nur wegen dem Vitaminkick konnte ich heute wieder im Büro sitzen. Wer also mal etwas Gesundes zu sich nehmen will, einen Vitaminkick braucht oder einfach nur sein Frühstück durch was Halbflüssiges ersetzen möchte, dem empfehle ich meinen grünen Powersaft.

Hier finden Sie das Rezept für meinen grünen Smoothie.

Und jetzt: Lassen Sie es sich schmecken!

Auf moeyskitchen.com probiert die Kölner Food-Bloggerin Maja sich durch allerlei Rezepte, die lokalen Wochenmärkte und Spezialitätengeschäfte.

Mehr finden Sie auch im Magazin LEBENLANG – dem digitalen Lifestylemagazin für Gesundheit und Pflege.

KOMMENTARE