Rezept: Vegane Asia-Style-Stulle mit Mairübchen und Avocado

Bloggerin Sarah Schocke zeigt uns ein neues, leckeres Rezept für eine vegane Asia-Style-Stulle mit Dinkel, Mairübchen, Avocado, Koriander und Yuzu

Rezept:  Vegane Asia-Style-Stulle mit Mairübchen und Avocado

©Sarah Schocke

Wer hätte das gedacht, dass Dinkelvollkornbrot und Mairübchen auch asiatisch schmecken? Ich jedenfalls nicht. Auch hatte ich vergessen wie zart und fein Mairübchen sind. Ich hatte sie scharf und holzig in Erinnerung – völlig falsch. Also: Mairübchen unbedingt mal ausprobieren. Und: Schranken im Kopf immer mal wieder überwinden 🙂 Guten Appetit.

Rezept: Vegane Asia-Style-Stulle mit Dinkel

FÜR 1 PORTION

1 kleine Schalotte
1 TL Bratöl
1 TL Agavendicksaft
1,5 EL Yuzu-Essig (alternativ 1 EL Apfelessig und 1 EL Limettensaft)
Salz
Chili gemahlen
2 TL geröstetes Sesamöl
1 großer Champignon
1/4 Avocado
1/4 Mairübchen (klein)
3 Stängel Koriander
1 Scheibe Dinkelvollkornbrot
2 TL Tahin

Yuzu-Schalotte braten

Die Schalotte schälen und in feine Ringe schneiden. Bratöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Die Schalotte zugeben und für 1-2 Minuten bei großer Hitze unter gelegentlichem Wenden anbraten. Dann 1/2 TL Agavendicksaft zugeben, karamellisieren lassen und dann mit Yuzu-Essig ablöschen. Alles verrühren, kurz einköcheln, dann von der Flamme nehmen und mit Salz und Chili abschmecken.

Champignon rösten

Den Champignon putzen, achteln und in der Pfanne ohne Fett von allen Seiten 3-4 Minuten braun anbraten. Dann von der Flamme nehmen, 1 TL Sesamöl zugeben, vermengen und etwas salzen.

Mehr Gemüse bitte

Die Avocado vom Kern lösen,schälen und in Streifen schneiden. Das Mairübchen waschen ggf. schälen und auf einer Gemüsereibe in feine Scheiben hobeln. Den Koriander waschen und fein hacken.

Stulle bauen und fertig!

Das Dinkelbrot mit Tahin und dem restlichen Agavendicksaft bestreichen. Die Mairübchen als in der Mitte falten und abwechselnd mit der Avocado als Röllchen auf dem Brot anrichten. Pilze und Schalotten darauf anrichten und mit Koriander bestreuen.


Dieser Artikel erschien zuerst bei Ganz und gar saisonal. Kochen und Essen im Wandel der Jahreszeiten. Schauen Sie doch mal vorbei!

KOMMENTARE