„Sport auf nüchternen Magen ist ungesund“

Die Weisheit, dass man vor der ersten Mahlzeit besser keinen Sport treiben sollte, ist bekannt. Doch ist da auch etwas dran?

„Sport auf nüchternen Magen ist ungesund“

© iStock/DisobeyArt

Das stimmt so nicht, jedenfalls nicht für alle. Tatsächlich spricht sogar einiges für Bewegung vor dem Frühstück.
Denn weil dem Körper dann noch keine schnelle Energie aus der Nahrung zur Verfügung steht, greift er früher auf seine Fettreserven zurück. Allerdings: Nicht jedem liegt Frühsport. Morgenmuffel könnten davon ein Blutzuckertief bekommen, das sich als flaues Gefühl, evtl. sogar als Schwindel bemerkbar machen kann. Ganz unrecht hatte Oma also auch nicht.

KOMMENTARE