Wirkstofffrei: medizinische Kosmetik

Salben und Cremes sind eines, bei einigen Hautkrankheiten ist aber eine manuell-physikalische Unterstützung der Therapie überaus effektiv, allen voran bei Akne.

Wirkstofffrei: medizinische Kosmetik

Medizinische Kosmetik © Anne Rudolph

Die medizinische Kosmetik umfasst vor allem um die mechanische Ausreinigung der Poren, aber eben nicht unkontrolliert vor dem Badezimmerspiegel, sondern unter der Lupenlampe und durch eine Fachkraft. Das Entfernen von Mitessern verhindert, dass sich diese entzünden und beugt Narben vor. Manche Hautärzte vermitteln Kosmetikerinnen, ansonsten unbedingt nach einer medizinischen Behandlung fragen (ab ca. 30 Euro, keine Kostenübernahme).


Lesen Sie dazu auch: Heilend und beruhigend bei Hautproblemen – Juckreiz, Pickel, Sonnenbrand – diese drei milden Heilmittel helfen zuverlässig

KOMMENTARE