Der Zungenschaber

Unterstützend bei der Mundhygiene: Die Bakterien auf der Zunge einfach "abkratzen"

Der Zungenschaber

© Mohammad Beygi

In Asien macht man es schon lange, hier könnte sich das Reinigen der Zunge jetzt langsam durchsetzen. Schließlich gibt es zurzeit ständig neue Erkenntnisse zur Rolle der Bakterien, die uns besiedeln. Auch im Mund leben unzählige davon, sie fangen schon mal mit dem Verdauen von Nahrung an. Ist die Mundflora gesund, entstehen weniger Zahnstein, Entzündungen und Mundgeruch – und eine rosa Zunge sieht besser aus als eine weiß belegte. Also: den Zoo im Mund pflegen und übermäßig vorhandene Bakterien mechanisch entfernen. Am besten mit einem Zungenschaber, den man morgens ein paarmal von hinten nach vorn zieht.

 

KOMMENTARE